• E-Learning
  • Das Projekt
  • Intention
  • Ziele und Konzeption
  • Hintergrund
  • Wintersemester 2013/2014
  • Regeln
  • vergangene Semester
  • Hinweise zum Datenschutz
  • Individuelles E-Learning in den Mathematik-Veranstaltungen des Grundstudiums

    Vergangene Semester

    Um heterogene Vorkenntnisse der Studierenden im ersten Semester besser anzugleichen und Studenten den Einstieg in das Hochschulniveau zu erleichtern, wird seit 2001 ein einwöchiger Mathematik-Vorkurs, bestehend aus ca. 13 zweistündigen Unterrichtseinheiten, durchgeführt. Diese Veranstaltung stieß auch vor dem Wintersemester 2008/2009 auf große Resonanz. Zum Abschluß dieser Veranstaltung im Wintersemester 2008/2009 waren 10 Versionen einer Klausur automatisch erstellt worden, wurden aber noch manuell geschrieben und korrigiert.

    Mit den Übungen im Wintersemester 2008/2009 begann das eigentliche E-Learning-Projekt „Individuelles E-Learning in den Mathematik-Veranstaltungen des Grundstudiums“ des Instituts für Mathematik der Universität zu Lübeck. Dieses Projekt findet in Kooperation mit dem E-Learning-Bereich der Fachhochschule Lübeck statt.

    Bei fünf der wöchentlichen Übungsserien wurden zwei der drei Übungsaufgaben zur Vorlesung „Analysis I“ durch einen Test im Kursraum des moodle-Portals ersetzt. Dieser Test enthielt etwa fünf individuelle Aufgaben zum jeweils abgeschlossenen Themengebiet der Vorlesung.

    Im Wintersemester 2008/09 war die Teilnahme an den E-Tests freiwillig. Die notwendigen 50 Prozent der erreichbaren Punkte für die Zulassung zur Klausur wurden stets zugunsten der Studenten interpretiert.

    In den weiter Semestern wurde das Projekt „Individuelles E-Learning in den Mathematik-Veranstaltungen des Grundstudiums“ des Instituts für Mathematik der Universität zu Lübeck, welches im Wintersemester 2008/2009 begonnen hatte, fortgeführt und ständig weiterentwickelt.

    Seit dem Sommersemester 2009 war die Teilnahme an den E-Tests verpflichtend. Weiterhin mussten seit dem zweiten E-Test des Semesters die Schriftstücke, die während der Bearbeitung des E-Tests angefertigt wurden, abgegeben werden. Vier der wöchentlichen Übungsserien wurden durch einen Test im Kursraum des moodle-Portals ersetzt. Für die Zulassung zur Klausur war es notwendig, 50 Prozent der Punkte in den schriftlich abzugebenden Aufgaben zu erreichen sowie alle E-Tests zu bestehen. Für Studenten, die E-Tests nicht bestanden hatten, wurden Möglichkeit angeboten, die Leistung zu wiederholen.